Tefifon... Vom hässlichen Entlein zum Schwan ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :P Der Kandidat hat 99 Punkte; ab 100 Punkten hätt's 'n Trecker mit Licht gegeben :D

      Tja, spielt erst mal wieder. War ein ziemlich gemeiner Fehler (der zumindest)... Da hatte sich wohl beim Rumwurschteln zwecks KondiKur ein Widerstand in seinem Lötstützpunkt gelöst; klassische kalte Lötstelle.

      Weitere Auffälligkeiten:
      EM80 ist wohl durch (ich hätte noch brandneue russische Ersatztypen da)
      Alle Frequenzbereiche daneben; alle Bereiche benötigen Abgleich. UKW ist unter 96MHz ziemlich tot...
      Es fehlt die Haube der ECC81 (UKW- Teil). Ohne die Haube ist ein Abgleich nicht besonders sinnvoll

      Haken daran: ich habe noch keine Abgleichanleitung für das Teil auftreiben können. Aber vielleicht möchtest du dich ja selber an einem Abgleich versuchen? Ich will dir da keinesfalls eine Aufgabe und Erfolgserlebnisse wegschnappen ...
      --- Micha
    • Natürlich erstmal danke soweit.jetzt schon besser als vorher :D An der kalten Lötstelle hätte ich mich wohl totgesucht. Ich hasse sowas :S
      Eine neue em80 aka Russe liegt bei mir auch noch zuhause.Daran soll es nicht scheitern ;)
      bezüglich des Abgleichs : hab ich für tefis noch nie gesehen. Hab noch original Unterlagen von div Modellen aber dazu eher nichts. Einfach PI mal Auge und gut ist. Abgleichswerkzeug besitze ich nicht und das ist auch eher für Fortgeschrittene ^^

      Auf die ECC81 gehört eine Haube ? Ich hab Zuhause noch Bilder von der Zerlegung aber die Haube war nicht dabei || , würde sonst auch dabei sein im Tütchen.

      Sobald ich Zuhause bin kann ich auch gerne mal Fotos vorher nachher hochladen. Das Tefi war im echt abgeranzten Zustand.
    • ... das mit den Bildern ist eine gute Idee (und füllt nebenbei das Forum...) ;)

      Und ja, da gehört m.E. eine Haube drauf oder zumindest eine Hülse, welche die ECC bis oben schirmt. Die ist sehr handempfindlich... Ich mach da erst mal provisorisch Alufolie oder ein Stück Cu-Rohr drum...

      Ich schaue mal, was ich herausfinden kann bezgl. ZF & Co. Dann gleich ich das Teil mal grob durch; hab ja auf MW noch nicht mal meinen "Heimsender" empfangen können, und der steht direkt daneben...
      --- Micha
    • ... so ... Alles abgeglichen und für gut befunden ;)
      In Ermangelung entsprechender Daten habe ich als 1. ZF mal 460kHz angenommen; das passte so in etwa zum Rest. Da aber an den Kernen schon ordentlich rumgekurbelt wurde, muss meine Annahme nicht dem Original entsprechen. Immerhin stimmt jetzt die Skala ziemlich genau mit der tatsächlichen Frequenz überein (auf allen Bereichen) und die Empfangsempfindlichkeit ist recht gut. Sollte also in etwa passen...

      Baue ich morgen wieder ins Gehäuse und dann kannst du das abholen, wenn's beliebt ...
      --- Micha
    • Änder den Topictitel doch mal in Tefifon oder was aussagekräftigeres ?

      Hier mal ein paar Bilder: So kam es damals bei mir an.
      Optisch recht gut erhalten, das Rädchen für die Liedanwahl liegt hier irgendwo noch rum

      PICT1351.JPG

      Hier sieht man aber schon das die Farbe oben abblättert.

      PICT1353.JPG

      sagt wohl alles :

      PICT1355.JPG

      beim ersten öffnen. Ihr kennt das <X

      PICT1356.JPG

      Irgendjemand hatte einen Schalter eingebaut um den grossen Lautsprecher
      abzuschalten. Warum macht man sowas ?(

      PICT1358.JPG

      Der Klassiker :cursing: :S

      PICT1359.JPG

      bisschen eklig. Es stand wohl auch lange Zeit in einer Garage lt Aussage des Vorbesitzers.

      PICT1362.JPG

      Pinsel, Staubsauger und unzählige Q-Tips später ...
      Gibt es die 4µF Kondensatoren auch eleganter ?

      PICT1382.JPG

      sehr lecker. Gut das ich solche Sachen auf der Arbeit vernünftig entsorgen kann.

      PICT1379.JPG

      ob es an der Musik gestorben ist oder an was anderem ? Wir werden es nie erfahren ^^

      PICT1366.JPG

      ein Bild folgt noch
    • So sieht der Deckel mittlerweile aus. Den Lack konnte ich mit einem Heißluftfön und einem
      Spachtel ganz fluffig entfernen. Ist jetzt nur mit ein paar Aufträgen Hartöl bearbeitet worden.
      Es fehlt noch etwas Glanz und die Farbe ist zu hell. Da ich aber das gesamte Gehäuse wohl so
      bearbeiten will , macht das auch nichts.


      PICT1697.JPG

      Im übrigen habe ich auch den passenden Unterschrank dazu. Der Lacktechnisch auch nicht mehr
      der beste ist aber das Gerät ist jetzt über 60 Jahre alt. Da darf man abblättern :rolleyes:
      Mehr Bilder gibt es wenn ich das Radio wieder abgeholt habe.